Früher war alles besser

Früher war alles schöner und besser. Was hatten wir es doch gut während der Schulzeit. So oder so ähnlich fühlen viele Ex-Schüler, wenn sie erst einmal in die Jahre gekommen sind. Dabei war seinerzeit das Jammern groß, die Lateinkünste waren am Boden, die Mathematikstunden ein Graus und der Religionsunterricht für die Katz. Doch mit der Zeit vergilben die Erinnerungen, übrig bleiben meist nur die witzigen und unterhaltsamen Episoden der Vergangenheit. Und das Gefühl: „Früher war alles besser.“

Heute sind unsere Kinder in genau jenem Schulalter, heute jammern sie uns die Ohren zu. Und wir fragen uns, was aus der Schule geworden ist. Keine Zucht und Ordnung mehr. Die Lehrer am Boden, der Unterricht ein Graus und das gelernte Wissen für die Katz. Und gleichzeitig erzählen wir unseren Kindern, dass sie gar nicht wissen wie gut sie es eigentlich haben. Genau so wie unsere Eltern es uns damals immer und immer wieder zu erklären versuchten. Auch wir haben damals nicht hingehört. Warum sollten es unsere Kinder tun 😉

Früher war alles besser, wer’s glaubt wird selig.

Deine Meinung ist uns wichtig

*